Ausbildung Fachlagerist/in

Beginn: 01. August 2019. Sie erhalten primär praxisorientierte Lagerkenntnisse. Zu den klassischen Aufgaben gehört das Zusammenstellen von Ladeeinheiten. Sie begleiten den Warenfluss und lagern Holzprodukte fachgerecht ein. Bestandskontrollen durchführen und den Umgang mit diversen Fördermitteln und Werkzeugen erlernen  -  diese Aufgaben erwarten Sie.

Gut im Lager: Fachlageristen übernehmen alle Tätigkeiten im Rahmen des Güterumschlags und der Güterlagerung. Dabei nehmen sie Güter an, packen, sortieren und lagern sie anforderungsgerecht nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten und unter Beachtung der Lagerordnung. Der Fachlagerist übernimmt das selbständige Kommissionieren, Verpacken und Bereitstellen der Lagergüter zur Übergabe an auftragnehmende Speditionen und Frachtführer. Fachlageristen nutzen betriebliche computergestützte Informations- Lager-  und Kommunikationssysteme, bedienen Transportgeräte sowie Flurförderzeuge und sind für die Pflege der Arbeits- und Fördermittel zuständig. Sie arbeiten team- und kundenorientiert und beachten die Grundsätze des Arbeits- sowie Umweltschutzes.  

Anerkannter Ausbildungs-Beruf: Im Rahmen der betrieblichen Ausbildung - die reguläre Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre - werden insbesonders folgende Inhalte vermittelt:

  1. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  2. Umweltschutz, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  3. Arbeitsorganisation; Information und Kommunikation
  4. Güterkontrolle und Qualitäts-Sicherung
  5. Annahme, Lagerung & Versand von Gütern
  6. Kommissionierung und Verpackung von Gütern

Voraussetzungen:  Verlangt wird der qualifizierte Hauptschulabschluss natürlich eine persönliche Eignung eines Bewerbers. Wichtige Fähigkeiten sind: Interesse an praktischer Tätigkeit, Bereitschaft zur Teamarbeit, Zuverlässigkeit und Ordnungssinn, Interesse an modernen Informations- und Kommunikations-Techniken und die Fähigkeit zur Umstellung (da wechselnde Aufgaben). Ebenso wichtig: umsichtiges Arbeiten, gutes Rechnen und eine gute körperliche Fitness inkl. Schwindelfreiheit.

Berufliche Aufstiegschancen des Fachlageristen
Nach Abschluss der Ausbildung kann im Anschluss daran als 2. Stufe ein Berufs-Abschluss als Fachkraft für Lagerlogistik erworben werden. Nach mehrjähriger Berufstätigkeit bieten sich vielfältige Möglichkeiten bis hin zum Meister/ Meisterin für Lagerwirtschaft oder  als Techniker/ Technikerin für Betriebswissenschaft.

Wer mehr zur Ausbildung erfahren möchte, sich für ein Praktikum interessiert oder sich bewerben möchte, kann sich bei der Holzhandlung Bernd Jorkisch GmbH & Co. KG in 24635 Daldorf  (Tel. 04328-178-0 / Email jobs@jorkisch.de) unverbindlich informieren.