Unter Dach und Fach: German Pellets’ Geschäftsführer Peter H. Leibold (r.) und Dr. Mario Hölscher, Business Development der Firma Jorkisch, nach dem Vertragsabschluss.

Stark aufgestellt im Pellet-Markt

Produktionsstart: Jorkisch und German Pellets kooperieren

Daldorf/Wismar. Neue Kooperation von Holzgroßhändler Jorkisch und Pellethersteller German Pellets: Ab sofort wird Pellet-Sackware unter dem Markennamen Joda® über Holz- und Baustoff-Fachmärkte angeboten. German Pellets produziert, im Gegenzug liefert Jorkisch Waldenergieholz. Beide Unternehmen wollen pro Jahr bis zu 10.000 Tonnen Pellets über diesen Vertriebsweg absetzen.

  
Auf Los geht’s los. „Die Kooperation ist unter Dach und Fach, die Verträge sind unterschrieben“, bestätigt Dr. Mario Hölscher, Business Development der Firma Jorkisch. „Mit German Pellets als Hersteller haben wir einen Partner mit großem Know-How gewinnen können.“ Der Hersteller aus Wismar produziert an Standorten in Nord- und Süddeutschland. Joda®Pellets werden als Sackware à 15 Kilo angeboten – einsetzbar für einzelne Raumheizungen, die von Hand befüllt werden können. Ein wichtiges Merkmal für den reibungslosen Lauf der Anlage: Die zylindrischen Holz-Presslinge (Durchmesser: 6 mm) entsprechen der DINplus-Norm, Bindemittel ist einzig das holzeigene Lignin.

Vorteil Pellet-Sackware. Preisgünstig, umweltgerecht, leicht zu lagern – Pellets als Sackware haben für den Verbraucher viele Vorteile und sind damit ein attraktives Geschäftsfeld für den bundesweiten Fachhandel. Für Pellet-Einzelöfen, die mittels Sackware von Hand befüllt werden, gibt es klare Argumente: Wie Kaminöfen können sie im Wohnraum des Hauses aufgestellt werden und den Raum in Übergangsphasen allein beheizen. Im Vergleich zu anderen biogenen Festbrennstoffen wie Stückholz weisen Pellets aber eine höhere Energiedichte auf. Die positive Folge: ein deutlich geringeres Lagervolumen und ein selteneres Befüllen. Mit Pellets zu heizen ist zudem durch einen hohen Bedienkomfort charakterisiert. Dafür stehen das saubere Nachfüllen aus dem Sack und eine automatische Beförderung aus dem Vorratsbehälter in den Verbrennungsraum – letzteres dank der genormten Abmessungen der Pellets. Der niedrige Wassergehalt und die Feinkörnigkeit des Brennstoffs sorgen zudem für eine optimale Verbrennung, die durch einen sehr geringen Ascheabfall charakterisiert ist.

Vorteil Preis. Holzpellets verbinden die Vorteile gegenüber anderen Holzbrennstoffen mit den Vorteilen gegenüber Öl und Gas. So sind sie z.B. bis zu 50 Prozent preiswerter als Öl und Gas. Hinzu kommt eine größere Versorgungssicherheit: Der regional verfügbare, nachwachsende Brennstoff stärkt die Unabhängigkeit vom krisenhaften Welt-Energiemarkt und hilft, Kosten zu sparen.

Vorteil Umwelt. Pellets verbrennen völlig CO2-neutral, im Gegensatz zu fossilen Energieträgern. Beim Verbrennen wird nur so viel Kohlendioxid freigesetzt, wie die Bäume während ihres Wachstums gebunden haben.

Viele Vorteile, die auch den Endverbraucher überzeugen. In diesem Sinne ist Pellet-Sackware eine gute Chance für den Fachhandel, sich ein zusätzliches Geschäftsfeld zu erschließen. Und in einem expandierenden Markt Kunden zu gewinnen. Gemeinsam stark aufgestellt!

Stand: 10.07.2006/SC

Rückfragen an:

NORBERT IPSEN
PR & WERBEAGENTUR GMBH
Norbert Ipsen / Sarena Carstens
Tel.: 0 40/670 50 60
Fax: 0 40/670 50 6-99
info@ipsen-norbert-pr.de