Ein Spaziergang über das 14 Hektar große Gelände: Vorsitzender Bernd Jorkisch, Waldkönigin Annabell Neubauer, Minister Dr. Christian von Boetticher und ErlebnisWald-Leiterin Anne Benett-Sturies (v.l.).

Treffpunkt im ErlebnisWald: "Leben und Erleben mit Holz"

Mehr als 20.000 Besucher: Holzaktionstag Schleswig-Holstein

Daldorf. Ein einzigartiges Ereignis: Zum großen schleswig-holsteinischen Holzaktionstag 2006 kamen am vergangenen Wochenende mehr als 20.000 Besucher in den ErlebnisWald Trappenkamp. Bei schönstem Spätsommerwetter folgten kleine und große Gäste des Landesbeirats Forst- und Holzwirtschaft Schleswig-Holstein dem Motto „Leben und Erleben mit Holz“. Der große Andrang zeigt: Holz ist angesagt. „Wir freuen uns über das starke Interesse“, sagte Bernd Jorkisch, Vorsitzender des Veranstalters. „Der Holzaktionstag ist eine einzigartige Veranstaltung – sowohl im Hinblick auf Größe als auch auf Ausgestaltung und Qualität. Bei diesem familienorientierten Ereignis wird die ganze Holz-Kette präsentiert: von den Themen Wald und Energie über Bau und Kunst bis zu Spiel und Sport.“  

Holz ist vielseitig. Vom Baum zum Brett. Vom Brett zum Carport. Von den Spänen zu Holz-Pellets. Der 2. Holzaktionstag schloss an die Premiere 2004 an und zeigte eine noch größere Vielfalt. Mit den Leitgedanken Waldbesitz und Holzernte, sowie Holzbearbeitung und Holzverwendung waren unzählige Arten des Umgangs mit Holz vorhanden. Als Treffpunkt für alle Holzfreunde präsentierte das Familienereignis – unter der Schirmherrschaft von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen – ein gut durchdachtes, breit gefächertes Programm. Insgesamt über 150 Aussteller waren dabei, von Handelsunternehmen bis zu öffentlichen Organisationen. Info-Stände und Spiel-Aktionen, Holzkunst und Sport-Events – die Integration von Information und familienfreundlichen Mitmach-Aktionen gelang perfekt. „Das hat Beispiel-Charakter“, kommentierte erfreut Dr. Rudolf Luers, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands Deutscher Holzhandel. 

Holz ist einladend. Von der Landesregierung vor Ort: Umweltminister Dr. Christian von Boetticher. Er sah sich am Sonntag in aller Ruhe um, informierte sich und tauschte sich mit Vertretern der Holzbranche aus. Dabei zeigte er sich sehr begeistert: Von Boetticher ging das ganze Gelände ab, um sich nichts entgehen zu lassen. Majestätische Ehren wurden dem Holzaktionstag durch den Besuch der bayerischen Waldkönigin Annabell Neubauer zuteil. Die Waldkönigin war auf Einladung des Landesbeirats für Forst- und Holzwirtschaft extra aus dem Süden zum Holzaktionstag in den hohen Norden gereist. „Das tolle Wetter habe ich aus Bayern mitgebracht“, scherze die 20jährige gleich zu Beginn, um dann hinzuzufügen: „Ich bin überaus begeistert vom Holzaktionstag. Diese Veranstaltung für die ganze Familie ist einzigartig! So etwas Großes habe ich in meiner Amtszeit bisher noch nicht erlebt.“ 

Holz ist sexy. So steht es auf einer der eindrucksvollen Holzbotschaften im ErlebnisWald geschrieben, „Ist Holz nicht einfach das sinnlichste Wohnmaterial, das man sich vorstellen kann?“ Pünktlich zum Holzaktionstag wurden vom Holzabsatzfond Holzbotschaften im ErlebnisWald Trappenkamp präsentiert. In modernem Design: Die Schriftzüge sind auf Plexiglas gedruckt und auf Weißtannen-Stämme montiert. Trendiger Look! Dem Prinzip der Nachhaltigkeit folgend wurde für jede der bis zu 110 Jahre alten Weißtannen aus Nordfriesland eine neue Weißtanne gepflanzt. Die Botschaft hinter der Botschaft: Holznutzung ist sinnvoller, aktiver Umweltschutz. 

Holz ist sympathisch. „Holz ist ein Zukunftsprodukt“, konstatierte auch Bernd Jorkisch, „weil Holz ein nachwachsender, recycelbarer Rohstoff ist und zudem wohngesund.“ Alle Besucher des Holzaktionstags konnten sich davon aktiv überzeugen. In Live-Vorführungen erlebten sie, wie Holz mit einem Harvester geerntet und im mobilen Sägewerk verarbeitet wird. Natürlich schön wurden auch verschiedene fertige Holzerzeugnisse präsentiert – von Gartenmöbeln über Musikinstrumente bis zur geschnitzten Holzkunst. 

Holz ist sportlich. Ein sportlicher Höhepunkt war die 8. Landesmeisterschaft der Waldarbeit, die im Rahmen des Holzaktionstags im ErlebnisWald ausgetragen wurde. Hier flogen kräftig die Späne – besonders spektakulär bei der Königsdisziplin, der Zielbaumfällung. Sieger der Landesmeisterschaften wurde André Gudadt, der sich sichtlich über den Triumph freute. 

Holz ist kinderfreundlich. Konzentrierter Blick auf die Säge, lautes Prusten, dann ein fröhliches „geschafft“ – auch die Kleinsten hatten wieder jede Menge zu tun und riesig viel Spaß beim Werkeln mit Holz. In der „Experimentierstube Holz“ konnte zum Beispiel unter fachmännischer Anleitung nach Leibeskräften gesägt werden. Hinzu kamen riesige Spiellandschaften zum Herumtollen und Austoben. Da konnten die Eltern sich ganz in Ruhe die Gartenausstellung ansehen! 

Holz ist traditionell. Für die ganze Familie beeindruckend war die Öffnung eines traditionellen Holzkohlemeilers. Montag vergangener Woche hatte Schleswig-Holsteins letzter Köhler, Stefan Brocke, den Meiler entfacht. Seitdem hatte er ihn Tag und Nacht bewacht. Pünktlich zum Holzaktionstag konnte der Meiler abgelöscht und die Holzkohle gewonnen werden. 

Holz ist erfolgreich. Spiel, Sport, Spaß und Wissen rund ums Holz: Der Holzaktionstag war ein wirklich gelungenes Ereignis für die ganze Familie. Mit der diesjährigen Veranstaltung wurde die sehr gute Resonanz der ersten Veranstaltung 2004 noch einmal deutlich übertroffen – sowohl was die Besucher als auch die Aussteller betrifft. Auch die Kooperationspartner des Landesbeirats Holz- und Forstwirtschaft – der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V., der Holzabsatzfonds, die Landesforstverwaltung Schleswig-Holstein und der ErlebnisWald Trappenkamp – zeigten sich sehr zufrieden. Die Erweiterung des Events auf ein ganzes Wochenende ist bestens aufgenommen worden. Treffpunkt Holzaktionstag – alle freuen sich auf den Holzaktionstag 2008! 

Weitere Informationen und Impressionen finden Sie unter www.holzaktionstag.de 

Stand: 19.09.2006

Rückfragen an:  

NORBERT IPSEN
PR & WERBEAGENTUR GmbH
Norbert Ipsen
Tel.  040/ 670 50 60
Fax: 040/ 670 50 6-99
info@ipsen-norbert-pr.de